urlaub selbst buchen

Preise für Flug, Mietwagen und Unterkunft vergleichen

Nachdem ich beim letzten Mal Hier geht’s zum ersten Teil ein Urlaubsziel gesucht und dabei Teneriffa ermittelt habe, soll es dieses Mal unter anderem darum gehen, die ideale Unterkunft zu ermitteln und den besten Flug zu finden. Außerdem möchte ich einen Mietwagen buchen, da sich die Schönheit der kanarischen Inseln am besten bei ausgiebigen Wanderungen erschließt – dafür muss man allerdings erst einmal an die Hotspots gelangen. Und durch den vulkanischen Ursprung der Inseln sind auch die besten Strände meist nur mit dem Auto zu erreichen, von Restaurants und Museen oder interessanten Aussichtspunkten ganz zu schweigen.

Individualisten sollten den Flug zuerst suchen

Vor der Planung der Aktivitäten im Urlaub steht allerdings zunächst die Frage, ob ein Pauschalangebot oder eine "eigene" Reiseplanung für mich in Frage kommt. Grundsätzlich gibt es natürlich auf Urlaubsinseln wie Teneriffa eine reiche Auswahl an Hotels, Pauschalangebote inklusive Flug sind für zwei Wochen im Juli ab etwa 370 Euro pro Person zu haben, wie mir die Reisesuchmaschine weg.de nach einer schnellen Stichprobe zeigt, allerdings sind das natürlich nicht die besten Hotels, sondern in der Regel eher echte Bettenburgen mit internationalen Hotelstandards und Halbpension. Grundsätzlich eine einfache Möglichkeit, um ans Ziel der Träume zu kommen, ich persönlich bevorzuge allerdings die individuelle Reiseplanung, da ich die Pauschalangebote scheue – zu oft habe ich dabei einen Reinfall erlebt: Entweder war das Hotel ab vom Schuss oder das Essen war lausig. Zudem ist der Transfer zum Hotel mit einem Reisebus oft eine lästige Tingeltour von Hotel zu Hotel und Murphys Gesetz hat mir oft genug bewiesen, dass ich immer das letzte Hotel auf der Busroute gebucht habe – und daher nach Stunden der Anreise noch einmal zwei oder drei Stunden in einem überklimatisierten Reisebus verbringen musste. Daher ziehe ich es vor, individuell zu reisen und vom Flughafen aus einen Mietwagen zum Hotel oder Ferienhaus zu nehmen, was jedoch auch bedeutet, dass ich auf die "günstigen" Pauschalangebote verzichten und zunächst auf eigene Faust einen Flug für den Reisezeitraum buchen muss. (Ander Dylan / Bildquelle: Shutterstock.com)

Flugsuche leicht gemacht

Für meinen persönlichen Komfort ist es natürlich wichtig, dass der Flug von dem mir nächstgelegenen oder am besten erreichbaren Flughafen in Deutschland geht, wodurch in meinem Fall nur Köln und Düsseldorf als Abflughafen in Frage kommen. Der Zielflughafen auf den kanarischen Inseln ist zunächst egal, die Inseln sind relativ kompakt und ich werde ja einen Mietwagen haben. Bei anderen Zielen müsste ich allerdings darauf achten, dass der Zielflughafen zumindest halbwegs in der Nähe des geplanten Urlaubsziels liegt, zumal außerhalb Europas – insbesondere in Asien und Afrika – ein Mietwagen eher nicht zu empfehlen wäre und ich auf öffentliche Transportsysteme wie Bus und Bahn angewiesen wäre. Aber da es auf die Kanaren gehen soll, ist das erst einmal nebensächlich. Ich rufe also die Swoodoo-Powersuche auf www.swoodo.com, gebe dort die geplanten Reisedaten ein plus/minus drei Tage ein, um den günstigsten Flug zu ermitteln: Die Suchmaske spuckt mir die Ergebnisse in Form eines Rasters aus – auf diese Weise kann ich den günstigsten Flug passend zu den für mich optimalen Flugdaten ermitteln. Wichtig dabei: Die Suchmaschine braucht eine Weile, bis sie alle Ergebnisse ermittelt hat – es kann sich also lohnen, einen Kaffee zu machen, während sie sucht. Anschließend buche ich den für mich optimalen Flug und merke ihn mir zunächst. Das Fenster lasse ich offen. An dieser Stelle ein kleiner Tipp: Suchmaschinen wie Swoodoo kassieren gegebenenfalls eine Provision von Ihnen, weshalb es sich nach Ermittlung eines Fluges lohnen kann, auch direkt auf der Website der Fluglinie nach dem ausgewählten Flug zu suchen – nicht selten ist er hier ein paar Euro günstiger. Hier weiter lesen: „Hotel oder Ferienhaus buchen“

(Christian Rentrop/ag)